Schlafraum-Gestaltung

Wie ein Schlafraum gestaltet sein sollte

Tipp 4

Johann Riedl

von Johann Riedl, Geschäftsführer

Relax2000 Schlafsystem

Eine Oase der Ruhe


Oder wie ein Schlafzimmer gestaltet sein sollte.

Wenn es um die Gestaltung eines Schlafzimmers geht, dann wird dieser wichtigste Raum des Lebens leider oft ziemlich stiefmütterlich behandelt. Und mehr oder weniger gedankenlos wie ein erweitertes Wohnzimmer, anstatt wie ein Erholungsraum ausstaffiert. Man richtet es mit der gleichen Art von Möbeln ein, ohne sich über die gesamtheitliche Wirkung "außer dass es gut oder repräsentativ aussieht" allzu viel Gedanken zu machen. 

Solche Schlafzimmer sind eigentlich nichts anderes als "Abstellräume" für den Körper. Das mag vielleicht etwas übertrieben klingen, trifft aber zu wenn man bedenkt, dass Sie in keinem anderen Raum so viel und so wichtige Zeit verbringen! Es lohnt sich also, besonders für die Gestaltung Ihres Schlafzimmers Zeit zu investieren und sich intensiv mit diesem Thema auseinander zu setzen.



Die Gestaltung des Schlafzimmers

Ein gutes Schlafzimmer strahlt Ruhe, Wärme und Geborgenheit aus. Aufregende Farben und Muster haben da nichts verloren. Vielmehr sind warme, natürliche Farben und Materialien vorzuziehen, die den Raum optisch beruhigen. Bei den Möbeln sollten Sie zu unbehandelten bzw. zu natürlich behandelten Vollholz-Möbeln greifen, die über eine positive Ausstrahlung verfügen. Der Grundsatz "nur Natur ist natürlich" sollte für die Gestaltung Ihres Schlafzimmers die Basis sein.



Die optimale Schlafzimmertemperatur

Voraussetzung für einen gesunden Schlaf ist auch eine ausreichende Belüftung. Ob Sie ein eher kaltes oder warmes Schlafzimmer bevorzugen, hängt von den individuellen Schlafgewohnheiten ab. Eine Schlafzimmertemperatur von 18° bis 20° ist jedoch empfehlenswert. Dass gelüftet werden soll, ist keine Frage. Das "Wie" schon eher. Immerhin benötigt eine Person für ihren gesunden Schlaf etwas 20 bis 30 m³; Frischluft pro Nacht.



Optimale Frischluftzufuhr

Die gesündeste Variante, an diese Frischluft zu kommen, ist die sogenannte "Klimaluke". Durch eine Öffnung im unteren Drittel der Außenwand, z.B. im Fenster und Türenbereich, kann kalte Frischluft hereinströmen. Die warme und daher leichtere Luft lagert über diesem Kaltluftsee und strahlt nach unten ab. Sie schlafen daher immer im Bereich der Frischluft, ohne dabei zu frieren. Die optimale relative Luftfeuchtigkeit im Raum sollte ca. 50% betragen, wissend dass dies regional und jahreszeitlich bedingt häufig ein frommer Wunsch bleibt.



Das Massivholzbett

Dem Bettrahmen oder dem Bettgestell kommt besondere Bedeutung zu. Er sollte aus massivem Vollholz, metallfrei und mit natürlicher und offenporiger Oberfläche gestaltet sein. Wir bieten Ihnen mehrere Varianten von Bettrahmen an, die diesen Anforderungen entsprechen. Hier finden Sie unsere Bettgestelle aus Massivholz in metallfreier Ausführung von Relax Bettsystemen und T-Drei Massivholzbetten.



Die Staubzone

Eine Betthöhe von über 40 cm ist ideal, das Sie dadurch einerseits oberhalb der sogenannten "Staubzone" liegen und anderseits der .Kältesee. unterhalb Ihres Körpers liegt. Beschaffenheit und Atmosphäre des Schlafzimmers können also von unschätzbarer Bedeutung für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden sein. Nehmen Sie Ihr Schlafzimmer einmal ganz objektiv unter die Lupe. Vielleicht genügen einige wenige Änderungen, die Ihnen auf dem Weg zum gesünderen Schlafen weiterhelfen. Und dann nehmen Sie sich als nächstes Ihr Bettinnenleben vor.